Orbiloc Dual Safety Light
Das Orbiloc Safety Light duerfte eines der stabilsten und flexibelsten Sicherheitslichter fuer Hunde auf dem Markt sein. Dank einer superstarken LED ist es bis zu 5km weit sichtbar.
Orbiloc Safety Light

H2O4K9 Flasche
H20 for K9 bietet eine leichte, stabile Flasche aus rostfreiem Edelstahl mit einem integrierten Napf aus Kunststoff. Der Deckel ist ergonomisch so geformt, dass der Hund bequem aus ihm trinken kann. Nach dem Trinken laesst sich der Rest des Wassers leicht aus dem Napf wieder in die Flasche zurueckfuellen.
H2O4K9 Flasche

Folgen Sie den Rettungshunden!

Facebook Twitter RSS

Intensivtraining in Traunstein

Intensivtraining in Traunstein Der Einladung der Rettungshundestaffel Traunstein folgten wir gerne und so fand unser jährliches Intensivtraining bei sommerlich heißen Temperaturen, um die 40 Grad, im befreundeten Landkreis statt. Nach Aufbau der Zelte und sonstigen Übernachtungsmöglichkeiten am Freitagabend gab es beim gemeinsamen Grillen jede Menge Zeit zum Erfahrungsaustausch, gegenseitigem Kennenlernen und Einteilung in die einzelnen Trainingsgruppen. Der Abend fand seinen Abschluss am gemütlichen Lagerfeuer, das nebenbei die einzigen Plagegeister des Wochenendes von uns fernhielt, die winzigen, lästigen Stechmücken.

Der Einladung der Rettungshundestaffel Traunstein folgten wir gerne und so fand unser jährliches Intensivtraining bei sommerlich heißen Temperaturen, um die 40 Grad, im befreundeten Landkreis statt.

Nach Aufbau der Zelte und sonstigen Übernachtungsmöglichkeiten am Freitagabend gab es beim gemeinsamen Grillen jede Menge Zeit zum Erfahrungsaustausch, gegenseitigem Kennenlernen und Einteilung in die einzelnen Trainingsgruppen. Der Abend fand seinen Abschluss am gemütlichen Lagerfeuer, das nebenbei die einzigen Plagegeister des Wochenendes von uns fernhielt, die winzigen, lästigen Stechmücken.

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück war dann Aufbruch in die jeweiligen Trainingsgebiete. Auch hier hatten sich die Traunsteiner Kollegen richtig ins Zeug gelegt und tolle Aktionen geplant. Für jeden bestand die Möglichkeit, das für ihn Wichtige mit seinem Hund zu trainieren (vom Anfänger bis zum Prüfungshund – an alle war gedacht) und darüber hinaus Situationen zu üben, die für den Einsatz von großer Relevanz sind, in einem normalen Training aber mit enormen Aufwand verbunden sind, z.B. das Auffinden einer Person, die sich zwischen den Bäumen in luftiger Höhe befand und bei Erfolg des Hundes, diesen auch aus erhöhter Position bestätigte.
Nach einem erfrischendem Abtauchen in der Traun (14 Grad Wassertemperatur – nur was für ganz Harte) durften wir unser Wissen noch bei einem Orientierungslauf unter Beweis stellen. Für manche stellte sich dies als echte Herausforderung dar.

Der Sonntag hielt einen weiteren Höhepunkt für uns bereit! Die Feuerwehr Traunstein hatte angeboten uns aus luftiger Höhe (32 Meter) mit den Hunden abzuseilen. Nach einem deftigen Weißwurstfrühstück ging es ans Werk. Einige Hundeführer waren hier schon sehr routiniert, anderen wiederum war ihre Aufregung vor der ersten Abseilübung deutlich anzumerken. Mitgemacht und damit auch ein gutes Stück Mut bewiesen haben aber alle und nehmen wieder ein neues Stück Erfahrung mit in ihre Trainingsarbeit. Mit einer Führung durch die FFW Traunstein nahm das Intensivtraining sein Ende. Nach dem gemeinsamen Abbauen und aufräumen machte sich jeder auf den Weg nach Hause, im Gepäck viele gute Eindrücke von einem erlebnisreichen Wochenende.

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei der Rettungshundestaffel Traunstein für die herzliche Aufnahme in eurem Kreis und das wunderbare Wochenende bedanken.

Samstag, 03.08.2013, 09:46