Orbiloc Dual Safety Light
Das Orbiloc Safety Light duerfte eines der stabilsten und flexibelsten Sicherheitslichter fuer Hunde auf dem Markt sein. Dank einer superstarken LED ist es bis zu 5km weit sichtbar.
Orbiloc Safety Light

H2O4K9 Flasche
H20 for K9 bietet eine leichte, stabile Flasche aus rostfreiem Edelstahl mit einem integrierten Napf aus Kunststoff. Der Deckel ist ergonomisch so geformt, dass der Hund bequem aus ihm trinken kann. Nach dem Trinken laesst sich der Rest des Wassers leicht aus dem Napf wieder in die Flasche zurueckfuellen.
H2O4K9 Flasche

Folgen Sie den Rettungshunden!

Facebook Twitter RSS

Vermisstensuche mit tragischem Ende

Für die Suche nach einem vermissten 76-jährigen wurden auch Staffeln des BRKs eingesetzt. Durch die Kombination Mantrailing und Flächensuche konnte die Person aufgefunden werden. Leider kam aber jede Hilfe zu spät.

Für die Suche nach einem vermissten 76-jährigen wurden auch Staffeln des BRKs eingesetzt. Durch die Kombination Mantrailing und Flächensuche konnte die Person aufgefunden werden. Leider kam aber jede Hilfe zu spät.

Anbei der Pressebericht der Polizei vom 20.11.2009 (Quelle Internet: Polizei Bayern Schwaben Nord):
BISSINGEN – Gestern Nachmittag ging bei der Polizei die Mitteilung über einen vermissten Mann in Bissingen ein. Der 76-Jährige hatte zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr den Seniorenstift in Bissingen verlassen und war nicht mehr zurückgekehrt.

Es wurde davon ausgegangen, dass der Betroffene orientierungslos umher irrt.

Sofort wurde eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet. An dieser waren mehrere Polizeistreifen, ein Polizeihubschrauber sowie ein Diensthund beteiligt. Darüber hinaus kamen auch 19 Suchhunde der Rettungshundestaffel, davon ein sog. Man-Trail-Hund, zum Einsatz. Auch wurde die Wasserrettung (DLRG/Wasserwacht) alarmiert, welche die Weiher in der Umgebung abgesucht hat. Letztendlich waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Bissingen und Donauwörth mit einer großen Anzahl an Einsatzkräften an der Suchaktion beteiligt.

Die Suche nach dem Mann zog sich bis in die späten Abendstunden hin. Letztendlich konnte der Vermisste vom Man-Trail-Hund in Zusammenarbeit mit den Flächensuchhunden in der Kessel liegend aufgefunden werden. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Mann in den Bach stürzte und ertrank oder eines natürlichen Todes starb. Anhaltspunkte für eine Fremdbeteiligung oder ein suizidales Handeln sind in keiner Weise gegeben.

Dienstag, 24.11.2009, 14:51