Orbiloc Dual Safety Light
Das Orbiloc Safety Light duerfte eines der stabilsten und flexibelsten Sicherheitslichter fuer Hunde auf dem Markt sein. Dank einer superstarken LED ist es bis zu 5km weit sichtbar.
Orbiloc Safety Light

H2O4K9 Flasche
H20 for K9 bietet eine leichte, stabile Flasche aus rostfreiem Edelstahl mit einem integrierten Napf aus Kunststoff. Der Deckel ist ergonomisch so geformt, dass der Hund bequem aus ihm trinken kann. Nach dem Trinken laesst sich der Rest des Wassers leicht aus dem Napf wieder in die Flasche zurueckfuellen.
H2O4K9 Flasche

Folgen Sie den Rettungshunden!

Facebook Twitter RSS

Trümmereinsatz in Bad Reichenhall

Hi all,
gestern am späten Nachmittag ist in Bad Reichenhall eine Eishalle eingestürzt. Nachdem gegen 17:30 die Alarmierung raus ist, haben wir unsere Sachen gepackt uns sind sofort los. Allerdings hat uns das Schneechaos einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir sind erst gegen 22:00 in Bad Reichenhall eingetroffen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Rettungshundeteams der Bergwacht und des ÖRK schon im Einsatz.

MFG Markus

Bad Reichenhall, 03.01.2006 - 00:30 Uhr:

5 Tote, davon 4 Kinder - 10 Menschen werden noch vermisst...

Beim Einsturz des Eissporthallendachs in Bad Reichenhall sind auch einige Kinder ums Leben gekommen. Die Einsatzkräfte teilten am späten Abend mit, bei den Toten handele es sich um ein siebenjähriges Mädchen, einen 13-jährigen Jungen, eine 35-jährige Frau mit ihrer achtjährigen Tochter und einen zwölfjährigen Jungen, der zunächst habe reanimiert werden können, dann aber im Krankenhaus gestorben sei. Die Staatsanwaltschaft leitete unterdessen Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung ein.

Etwa 30 bis 35 Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt, 19 von ihnen mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Ein sechsjähriges Mädchen wurde kurz zuvor mit leichter Unterkühlung, aber weitgehend unverletzt geborgen. Die Einsatzleitung erklärte, es gebe Lufträume im Gebäude und im Schnee, und das Dach sei isoliert, so dass man darauf hoffe, weitere Menschen lebend zu finden. Nachdem das Dach stabilisiert werden konnte, gingen kurz vor 23.30 Uhr Rettungskräfte mit Hunden in das Gebäude.

Bei der Räumung der Halle habe es, so berichtet ZDF-Korrespondentin Barbara Lueg, immer wieder Verzögerungen gegeben. Am Montag gegen 18.30 Uhr seien Statiker aus Österreich gekommen, die feststellten, die Räumungsarbeiten müssten eingestellt werden. Drei Kräne hätten daraufhin die Dachkonstruktion wieder stabilisiert, daraufhin arbeiteten die Helfer weiter.

"Man hofft einfach", sagte Barbara Lueg, "dass man möglichst viele noch lebend bergen kann. Doch die Rettungskräfte tun sich mit den tonnenschweren, ineinander verkeilten Bauteilen des Eishallendachs unheimlich schwer". Sie habe von zahlreichen Bewohnern von Bad Reichenhall erfahren, dass es seit Jahren im Gespräch war, die Halle außer Betrieb zu setzen, weil sie alt und marode gewesen sei....

Quelle: www.zdf.de
Dienstag, 03.01.2006, 07:47